Trainingseffekt

Als Trainingseffekt bezeichnet man vor allem in der Sportpsychologie die Reaktion, die psychisch, physiologisch und morphologisch auftritt, wenn dem Körper über einen längeren Zeitpunkt eine höhere Belastung zugeführt wird. Ist der Körper nach einem Belastungsreiz ermüdet und benötigt Erholung, tritt erst mit dem Ende der Erholung eine Leistungssteigerung ein. Es handelt sich beim Trainingseffekt um eine Anpassungsreaktion, dessen Folge eine höhere Belastbarkeit ist.

Beispiel: So weist etwa am Ende einer Tennislektion ein eingeübter Schlagablauf noch Fehler, während er bei der nächsten Stunde von Anfang an besser funktioniert als am Ende der Übungseinheit.

 





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017