Kontingenz

Kontingenz ist die allgemeine Bezeichnung für das gemeinsame Auftreten zweier Merkmale bzw. die Verbundenheit zweier Ereignisse. In der Psychologie wird der Begriff Kontingenz im Sinne von Übereinstimmung oder wenigstens starker Verbundenheit verwendet.

In der Persönlichkeitspsychologie weist Kontingenz auf die Wenn-Dann-Beziehung zweier Ereignisse hin.

Der Kontingenzbegriff in der Entwicklungspsychologie beschreibt die Übereinstimmung und wechselnde Abstimmung bei der Interaktion zwischen Mutter bzw. Pflegeperson und Säugling. Die Übereinstimmung kann dabei von deckungsgleichen Verhaltensabläufen bei Mutter und Kind bis zu spielerisch modifizierten oder zeitlich versetzten Übereinstimmungen führen, etwa wie beim gegenseitigen Anlächeln.

In der psychologischen Statistik drückt der Kontingenzkoeffizient die Enge des Zusammenhangs zwischen zwei oder mehreren qualitativen Merkmalen aus.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017