Witzelsucht

Als Witzelsucht, läppische Euphorie oder Moria wird in der Psychiatrie ein expansiv-joviales Verhalten beschrieben, das vor allem bei einer organischen Schädigung des Gehirns, insbesondere des Frontalhirns, auftritt. Witzelsucht ist in den meisten Fällen eine eher leichte psychische Störung, die sich durch unbegründete, überzogene Heiterkeit, Geschwätzigkeit (Logorrhoe) oder grundloser, euphorischer Stimmung bzw. auch einer leichter Bewusstseinstrübung äußert. Als mögliche Auslöser der Witzelsucht werden eine leichte Manie (Hypomanie) oder ein Stirn- oder Stammhirnsyndrom vermutet. Die Witzelsucht verläuft meist ohne Ideenflucht, d. h., ohne krankhafte, zusammenhangslose Vorstellungen.



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017