geistige Behinderung

Eine geistige Behinderung liegt aus psychologischer Perspektive vor, wenn in einem standardisierten Intelligenztest ein Intelligenzquotient von höchstens 70 ermittelt wurde. Zusätzlich werden folgende Abstufungen vorgenommen:

  • leichte geistige Behinderung (50-55 <= IQ <= 70),
  • mittelgradige geistige Behinderung (35-40 <= IQ <= 50-55),
  • schwere geistige Behinderung (20-25 <= IQ <= 35-40) und
  • schwerste geistige Behinderung (IQ < 20-25).

Damit eine geistige Behinderung diagnostiziert werden kann, müssen zusätzlich Beeinträchtigungen im Lebensumfeld vorliegen, etwa in der sozialen Anpassungsfähigkeit und der Beginn der Störung muss vor dem 18. Lebensjahr liegen.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017