Fibromyalgie

Die Fibromyalgie ist eine nichtentzündliche, d. h., nicht organisch nachweisbare Schmerzerkrankung, die meist durch diffuse chronische Schmerzen und andere körperliche Symptome wie Schlafstörungen, Erschöpfungszustände und Gliedersteife gekennzeichnet sind, jedoch ohne eine fassbare zugrundeliegende Erkrankung zu besitzen, sodass die Fibromyalgie auch keine rheumatische Erkrankung darstellt.

Der Begriff Fibromyalgie leitet sich aus „Fibro-“ vom lateinischen fibra = Faser, griechisch „My-“ bzw. „Myo-“ von myos = Muskel und „algie“, algos = Schmerz, ab.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017