Nachhirn

Das Nachhirn (Myelencephalon) mit dem Pons (Brücke) und der Medulla oblongata (verlängertem Rückenmark) kontrolliert grundlegende Lebensfunktionen wie Blutzirkulation, Herzschlag oder Lungenaktivität. Auch wichtige Reflexe sind in der Medulla lokalisiert wie Gähnen, Husten, Niesen und Erbrechen. Es ist die Austrittstelle der 12 Paar Gehirnnerven.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017